Der Marktgemeinde Ybbsitz ist es im Laufe der letzten Jahre gelungen, sich in der europäischen Schmiedewelt zu Wort zu melden und sich einen Namen zu machen. Grundstock dafür bieten international tätige Ybbsitzer Betriebe wie zum Beispiel Welser, Riess, Fuchs, Seisenbacher oder Sonneck, die den Markt mit innovativen Produkten – Spezialblechen, Stahlprofilen, Anlagenbau, landwirtschaftlichen Geräten, Verkehrsschildern, Emailgeschirr – oder auch mit den eigens kreierten Emailschildern für die Eisenstraßeerlebniswege, erobern. Auch durch die Tatsache, dass sich Vertreter der Schmiedeinnungen und europaweit anerkannte Kapazitäten bereit erklärt haben mitzuarbeiten, entwickelt sich der Markt Schritt für Schritt zum Zentrum der internationalen Schmiedschaft.

Ybbsitz ist Mitglied im Ring der europäischen Schmiedestädte und pflegt Kontakte in viele europäische Länder.

Schmieden in Ybbsitz ist über die Jahrhunderte lebendig geblieben und wurde 2010 auf die nationale Liste des „Immateriellen Weltkulturerbes der Unesco“ aufgenommen. Die Tradition lebt, wird weiterentwickelt und täglich neu interpretiert.