Die historischen Wurzeln


Als Erzbischof Wichmann von Magdeburg im Sommer 1174 auf einer Gesandtschaftsreise nach Ungarn durch unsere Gegend kam, dürfte er dem Stift Seitenstetten das Waldgebiet um Ybbsitz geschenkt haben. 1185 bestätigte er nochmals die Schenkung.

Das zugeführte Eisen, der Reichtum der Wälder, die nahe Donau als Transportweg sowie das grundherrschaftliche Interesse an einer vielversprechenden neuen Einnahmequelle taten ein übriges, so dass Ybbsitz bereits 1480 von Kaiser Friedrich III auf Betreiben des Abtes Kilian Heumader zum Markt erhoben wurde.
     
Heute ist der Ort Ybbsitz mit der Schmiedemeile und seinem Metallkurszentrum in ein Ambiente eingebettet, das sich teils aus unberührter Natur, extensiv genutzten landwirtschaftlichen Flächen und weitläufigen

Wäldern zusammensetzt. Wandern, Mountainbiken, Erholen und "mit der Seele Baumeln" sind Tätigkeiten, die Leib und Seele erfrischen. Ein leicht begehbarer Rundwanderweg öffnet unerwartete Einsichten und überraschende Ausblicke und ist bereichert mit Metallskulpturen. die Ybbsitzer Küche gilt als fazettenreich und bezieht sich in vielen Rezepten auf Kochgewohnheiten der Schwarzen Gräfinnen.

Die Erlebnisbrücke, die sich in pittoreskem Bogen über den Prollingbach spannt, ist nur ein Beispiel, wie Ybbsitzer Metallgestalter unkonventionell und mit hohem künstlerischen Anspruch an die Gestaltung von Metallobjekten herangehen.

Das Schmiedezentrum Ybbsitz fühlt sich in seiner Philosophie der modernen Metallgestaltung verpflichtet und besinnt sich zugleich seiner historischen Wurzel, die bis in das Mittelalter zurückreichen.


Herzlich willkommen!






The Center of Forging

The Variety of Offers

The village of Ybbsitz with the "Mile of Forges" and its centre of metal courses lies amidst untouched nature, extensively utilized agricultural areas and large forests. Hicking, mountain biking, recuperation and relaxation are activities refreshing body and soul. An easy walking tour around Ybbsitz opens unexpected impressions und surprising views and you find metal sculptures everywhere.

Ybbsitz cuisine is local and well-known to be colourful; many recipes go back to the cooking habits of great-grandmother's kitchen.

The Forging Centre Ybbsitz feels responsible both for the modern metal design and for remembering the historical roots reaching back to the middle ages.