FERRACULUM - das  biennale Schmiedefest
15., 16. u. 17. Juni 2018

Seit 1998 findet alle zwei Jahre (biennal) das internationale Schmiedefest FeRRACULUM in Ybbsitz statt. Dazu reisen Schmiede aus aller Welt an, um sich fachlich auszutauschen.
Auch ein Schmiedewettbewerb findet statt, wodurch die Schmiede animiert sein sollen, ihre aktuellen Studien im Schmiedehandwerk zu erproben.

Schmiedewettbewerb 2018

Kategorie I - handwerklich/traditionell
Thema: Gefäße (Schalen, Krüge,...)

Kategorie II - künstlerisch/konzeptionell
Thema: Der Rote Faden

Epitaph - Erinnerungsmal in memoriam Professor Alfred Habermann

Wir laden alle Schmiede, Metallgestalter, Schüler oder Bewunderer des Professor Alfred Habermann ein, ein Element für das Gedenkmal (Epitaph) zu schmieden.
Mit dem geschmiedeten Objekt soll dem Schmiedemeister ein materalisierter Ausdruck eines spirituellen Gedenkens gesetzt werden.
Das Element wird Teil einer Gesamtskulptur zur würdigen Erinnerung an Alfred Habermann zu seinem 10. Todestag.

Anmeldung

Stand: Dienstag, 24. April 2018

Epitaph-Vorgabe_DE

Stand: Dienstag, 24. April 2018

Epitaph-Vorgabe_EN

Stand: Dienstag, 24. April 2018

Epitaph-Vorgabe_CZ

Stand: Dienstag, 24. April 2018

In memoriam Alfred Habermann (+2008)

Mit dem Thema „Schule-Wirken-Prägung“ wollen wir zum 11. FeRRACULUM (15. bis 17. Juni 2018) einer besonderen Persönlichkeit gedenken. Der international renommierte Schmied Professor Alfred Habermann hatte sich im Jahr 2000 im Schmiedezentrum Ybbsitz niedergelassen. Im Jahr 2008 verstarb er in seiner neuen Wahlheimat. „Professor Habermann hat uns die Türen zur
internationalen Welt des Schmiedens geöffnet“, erinnert sich Bürgermeister Hofmarcher. Nun will die Schmiedegemeinde Ybbsitz gemeinsam mit Schülern und Freunden des Schmiedepabstes Alfred Habermann, ihm zu dessen 10. Todestag gedenken.


Information/Anmeldung

Marktgemeinde Ybbsitz
Markt 1, 3341 Ybbsitz
gemeinde@ybbsitz.gv.at
Tel.: 0043 7443/86601


Programmkarte_Ferraculum.pdf

Stand: Dienstag, 24. April 2018

Ferraculum 2018

Transnationale Handwerksforschung